2017 W&E abonnieren und keine Ausgabe mehr versäumen!
english version
Home Über W&E W&E-Abo Probeexemplare/Service W&E-Blogs Materialien W&E-Links W&E-Archiv

W&E-Sonderserien
W&E-Dossiers
W&E-Archiv 2017
W&E-Archiv 2016
W&E-Archiv 2015
W&E-Archiv 2014
W&E-Archiv 2013
W&E-Archiv 2012
W&E-Archiv 2011
W&E-Archiv 2010
W&E-Archiv 2009
W&E-Archiv 2008
W&E-Archiv 2007
W&E-Archiv 2006
W&E-Archiv 2005
W&E-Archiv 2004
W&E-Archiv 2003
W&E-Archiv 2002
W&E-Archiv 2001
W&E-Stichworte
Aufmacher der Startseite
LOGIN
Nur für Abonnenten

In Ihrem Warenkorb:
0 Artikel, 0,00 EUR

Merkzettel anzeigen
Warenkorb anzeigen
Zur Kasse gehen
Ihre Bestelldaten
Probeexemplar bestellen



ANZEIGEN



Das LDC-Paradox: Wachstum ohne Strukturwandel

Neuer UNCTAD-Report zu den ärmsten Ländern

Vorab im Web - Die am wenigsten entwickelten Länder (LDCs) werden das Schlachtfeld sein, auf dem sich Erfolg oder Scheitern der Post-2015-Entwicklungsagenda entscheiden, sagt die UN-Konferenz für Handel und Entwicklung (UNCTAD) in ihrem jüngsten LDC-Report (s. Hinweis). Dabei haben die meisten LDCs schon die 2015 auslaufenden Millennium-Entwicklungsziele (MDGs) trotz hoher Wachstumsraten nicht erreicht. Rainer Falk fasst den Bericht zusammen.

 

Der neue Bericht bezeichnet das Phänomen, dass die meisten ärmsten Länder die MDGs trotz hohen Wirtschaftswachstums verfehlen werden, als „LDC-Paradox“. Er trägt den Untertitel “Growth with Structural Transformation: A Post-2015 Development Agenda” (Wachstum mit struktureller Transformation: Eine Post-2015-Entwicklungsagenda) und fordert: Der ökonomische Teufelskreis, in dem die ärmsten Länder gefangen sind, muss aufgebrochen werden, wenn diese die neuen Entwicklungsziele, die 2015 verabschiedet werden, erreichen wollen...

... dieser Artikel ist Teil von W&E 11-12/2014 und des W&E-Dossiers Entwicklungsjahr 2015. Er ist reserviert für Abonnentinnen und Abonnenten. Bitte wählen Sie unter folgenden Möglichkeiten:

* Wenn Sie ein Abo haben, können Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort direkt einloggen:
>>> hier.
* Wenn Sie noch kein Abonnent sind, wählen Sie Ihr Abo
>>> hier.
* Oder kaufen Sie die Gesamtausgabe W&E 11-12/2014 >>> hier.
* Oder kaufen Sie das W&E-Dossier Entwicklungsjahr 2015 >>> hier.


* Oder kaufen Sie einfach den Artikel >>>

       
Anzahl:   St

Auf den Merkzettel.



Share |





Über den Autor:

Rainer Falk ist verantwortlicher Herausgeber des Informationsbriefs Weltwirtschaft & Entwicklung (W&E).


In diesem Artikel lesen Sie:

Die meisten LDCs erreichen die Ziele nicht
SDGs ehrgeiziger als die MDGs
Differenzierte Entwicklung zwischen LDC-Ländergruppen
Krisenanfälligkeit und informelle Arbeit
Externe und interne Komponenten einer Post-2015-Strategie





Mehr zum Thema:

* Mehr zu den Stichworten "LDCs" und "Post-2015-Entwicklungsagenda" finden Sie >>> hier und >>> hier.

* Passwort vergessen? E-Mail-Anfrage an >>> W&E-Vertrieb stellen.
* Bitte beachten Sie auch unsere >>> aktuellen Angebote.
* W&E
>>> abonnieren










Kampf ums Klima und die Atmosphäre in Lima / Die aktuelle Volatilität auf den Rohstoffmärkten

Seite drucken

Nach oben

Impressum Widerrufsrecht AGB RSS-Feeds W&E-Sitemap