2017 W&E abonnieren und keine Ausgabe mehr versäumen!
english version
Home Über W&E W&E-Abo Probeexemplare/Service W&E-Blogs Materialien W&E-Links W&E-Archiv

W&E-Sonderserien
W&E-Dossiers
W&E-Archiv 2017
W&E-Archiv 2016
W&E-Archiv 2015
W&E-Archiv 2014
W&E-Archiv 2013
W&E-Archiv 2012
W&E-Archiv 2011
W&E-Archiv 2010
W&E-Archiv 2009
W&E-Archiv 2008
W&E-Archiv 2007
W&E-Archiv 2006
W&E-Archiv 2005
W&E-Archiv 2004
W&E-Archiv 2003
W&E-Archiv 2002
W&E-Archiv 2001
W&E-Stichworte
Aufmacher der Startseite
LOGIN
Nur für Abonnenten

In Ihrem Warenkorb:
0 Artikel, 0,00 EUR

Merkzettel anzeigen
Warenkorb anzeigen
Zur Kasse gehen
Ihre Bestelldaten
Probeexemplar bestellen



ANZEIGEN



Ökonomische Alternativen für die Post-2015-Ära

TDR 2014: Policy Space und Global Governance

Vorab im Web – Nach der Vermeidung einer Großen Depression und einer gewissen Stabilisierung der Finanzmärkte wächst in politischen Kreisen die Überzeugung, dass die Weltwirtschaft zur Normalität zurückgekehrt ist. Doch mit boomenden Aktienkursen, Exportsteigerung durch sinkende Löhne und fiskalpolitischen Experimenten ist es nicht getan, schreibt die UN-Konferenz für Handel und Entwicklung in ihrem diesjährigen Trade & Development Report (s. Hinweis). Rainer Falk stellt ihn vor.

 

Schleppendes Wachstum, schlechte Beschäftigungsbedingungen, hohe Verschuldung und ein anhaltend hohes Niveau der Ungleichheit sind weder neu noch normal. Der Rede von der „neuen Normalität“ der Weltwirtschaft hält der jetzt erschienene TDR 2014 deshalb entgegen: Die Hauptprobleme der Nachkrisenökonomie liegen in der unzureichenden aggregierten Nachfrage und der fortgesetzten finanziellen Instabilität, und beides hängt mit dem eingeschlagenen Kurs in der Wirtschaftspolitik zusammen ...

... dieser Artikel erscheint in W&E 09/2014 und ist Teil des W&E-Dossiers Entwicklungsjahr 2015. Er ist reserviert für Abonnentinnen und Abonnenten. Bitte wählen Sie unter folgenden Möglichkeiten:

* Wenn Sie ein Abo haben, können Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort direkt einloggen:
>>> hier.
* Wenn Sie noch kein Abonnent sind, wählen Sie Ihr Abo
>>> hier.
* Kaufen Sie die Gesamtausgabe W&E 09/2014 >>> hier.
* Oder kaufen Sie das W&E-Dossier Entwicklungsjahr 2015 >>> hier.


* Oder kaufen Sie einfach den Artikel >>>

       
Anzahl:   St

Auf den Merkzettel.



Share |





Über den Autor:

Rainer Falk ist verantwortlicher Herausgeber des Informationsbriefs Weltwirtschaft & Entwicklung.


In diesem Artikel lesen Sie:

Fundierte Alternative
Ausweitung des politischen Spielraums (“policy space”) unabdingbar
Zentral für Post-2015-Agenda
Vier Prioritäten
50 Jahre UNCTAD/70 Jahre Bretton Woods
Box: Neue Normalität der Weltwirtschaft?





Mehr zum Thema:

Mehr zum Stichwort UNCTAD finden Sie >>> hier.

* Passwort vergessen? E-Mail-Anfrage an >>> W&E-Vertrieb stellen.
* Bitte beachten Sie auch unsere >>> aktuellen Angebote.
* W&E
>>> abonnieren










Die Methode Juncker pur / Weltreservewährung US-Dollar: Wie lange noch?

Seite drucken

Nach oben

Impressum Widerrufsrecht AGB RSS-Feeds W&E-Sitemap