2017 W&E abonnieren und keine Ausgabe mehr versäumen!
english version
Home Über W&E W&E-Abo Probeexemplare/Service W&E-Blogs Materialien W&E-Links W&E-Archiv

W&E-Sonderserien
W&E-Dossiers
W&E-Archiv 2017
W&E-Archiv 2016
W&E-Archiv 2015
W&E-Archiv 2014
W&E-Archiv 2013
W&E-Archiv 2012
W&E-Archiv 2011
W&E-Archiv 2010
W&E-Archiv 2009
W&E-Archiv 2008
W&E-Archiv 2007
W&E-Archiv 2006
W&E-Archiv 2005
W&E-Archiv 2004
W&E-Archiv 2003
W&E-Archiv 2002
W&E-Archiv 2001
W&E-Stichworte
Aufmacher der Startseite
LOGIN
Nur für Abonnenten

In Ihrem Warenkorb:
0 Artikel, 0,00 EUR

Merkzettel anzeigen
Warenkorb anzeigen
Zur Kasse gehen
Ihre Bestelldaten
Probeexemplar bestellen



ANZEIGEN



W&E 05/2013

In dieser Ausgabe lesen Sie:

* Merkels Nachhaltigkeitsrat: Potemkin lässt grüßen
Das Konzept der Nachhaltigen Entwicklung hat Fett angesetzt, ist bequem geworden, zur Beruhigungsformel verkommen, zumindest in Deutschland. Nirgends war das besser zu beobachten als auf der 13. Jahreskonferenz des Rates für Nachhaltige Entwicklung (RNE) am 13. Mai in Berlin. Schon das Motto „Mit Maß und Mut – für eine politische Kultur der Nachhaltigkeit“ signalisierte, dass es nur noch um kleine Korrekturen am eingeschlagenen Weg geht, berichtet Bernd Hamm.

*
Manifest gegen Austeritätsgläubigkeit: Alternativer Imperativ
„Handelt jetzt!“ Unter diesem Titel haben fünf renommierte Wirtschaftswissenschaftler aus drei Kontinenten ein 215 Seiten starkes Buch geschrieben, das mit einem 5-Punkte-Manifest abschließt (s. Hinweis). Es handelt sich um den Engländer Paul Davidson, den Amerikaner James Galbraith, den Deutschen Heiner Flassbeck, den Japaner Richard Koo und die Inderin Jayati Ghosh. Jean Feyder stellt das Buch vor.

* Peltzer-Luig-Kontroverse zur Hungerbekämpfung: Zwischen Business und Sozialpolitik
Mit den Beiträgen von Roger Peltzer und Benjamin Luig (s. W&E 03-04/2013) zur Kooperation von Kleinbauern mit Agrarunternehmen verknüpfen sich zwei Fragen: Wie stark können kleinbäuerliche Einheiten direkt oder indirekt davon profitieren, wenn sie mit Unternehmen der aufnehmenden Hand oder Inputzulieferern zusammenarbeiten? Zum anderen geht es darum, was dies für diejenigen bedeutet, die dazu nicht in der Lage sind, schreibt Ingo Melchers.
>>> Web-Langfassung

Rubriken:

* W&E-Infospiegel (mit Kurzinformationen, Lese- und Terminhinweisen)

Die Hauptbeiträge sind einzeln auch online verfügbar (auf Überschriften klicken). Die Gesamtausgabe als PDF-Download für AbonnentInnen >>> hier.


W&E 05/2013 kann hier bestellt werden >>>

       
Anzahl:   St

Auf den Merkzettel.



Share |


* Bitte beachten Sie auch >>> Unsere aktuellen Angebote.
* W&E >>> abonnieren





W&E 06/2013 / W&E 03-04/2013

Seite drucken

Nach oben

Impressum Widerrufsrecht AGB RSS-Feeds W&E-Sitemap