2017 W&E abonnieren und keine Ausgabe mehr versäumen!
english version
Home Über W&E W&E-Abo Probeexemplare/Service W&E-Blogs Materialien W&E-Links W&E-Archiv

W&E-Sonderserien
W&E-Dossiers
W&E-Archiv 2017
W&E-Archiv 2016
W&E-Archiv 2015
W&E-Archiv 2014
W&E-Archiv 2013
W&E-Archiv 2012
W&E-Archiv 2011
W&E-Archiv 2010
W&E-Archiv 2009
W&E-Archiv 2008
W&E-Archiv 2007
W&E-Archiv 2006
W&E-Archiv 2005
W&E-Archiv 2004
W&E-Archiv 2003
W&E-Archiv 2002
W&E-Archiv 2001
W&E-Stichworte
Aufmacher der Startseite
LOGIN
Nur für Abonnenten

In Ihrem Warenkorb:
0 Artikel, 0,00 EUR

Merkzettel anzeigen
Warenkorb anzeigen
Zur Kasse gehen
Ihre Bestelldaten
Probeexemplar bestellen



ANZEIGEN



Stichwort CSR-Debatte

Neuorientierung globaler Investitionspolitik?
Die UN-Konferenz für Handel und Entwicklung (UNCTAD) hat Leitplanken für eine neue Investitionspolitik im Sinne nachhaltiger Entwicklung vorgestellt, ein "Investment Policy Framework for Sustainable Development" (IPFSD). Die Leitplanken bilden den Schwerpunkt des jüngsten Weltinvestitionsberichts (WIR 2012) und zielen auf eine "neue Generation" internationaler Investitionspolitik.
>>> mehr

Green Economy und CSR-Debatte: Grün und fair
Im Kontext von Unternehmensverantwortung und der viel diskutierten Corporate Social Responsibility (CSR) stellen sich im Jahre 2012 neue Herausforderungen. Zwischen dem zentralen Thema des Weltgipfels für Nachhaltige Entwicklung ("Rio+20"), der Grünen Ökonomie, und der CSR-Debatte gibt es einen Zusammenhang: Die Green Economy muss grün und fair sein.
>>> mehr

Giftmischer-Multis vor Gericht
Das "Permanente Tribunal der Völker" der Lelio- und Lisli-Basso-Stiftung mit Sitz in Rom hat in einer Verhandlung im indischen Bangalore sechs Multis der Agrochemie, nämlich Monsanto, Dow Chemicals und DuPont aus den USA, Syngenta aus der Schweiz, Bayer und BASF aus Deutschland, verurteilt, ihre Produktion von Umweltgiften sofort einzustellen.
>>> mehr

Neue Regeln für das internationale Kreditgeschäft
Die UN-Konferenz für Handel und Entwicklung (UNCTAD) hat auf Initiative Norwegens einen Entwurf für allgemeinverbindliche Regeln und Leitlinien für verantwortliche Kreditvergabe und -aufnahme erstellt. Ob es sich um mehr als eine akademische Übung handelt, muss sich zeigen.
>>> mehr

An den Grenzen des Global Compact
Wir sind in der realen Welt der Ressourcenkonflikte angekommen. Wenn wir denen genauer nachspüren, werden wir in fast jeder Weltregion fündig. Auseinandersetzungen um Blutdiamanten in Angola und Sierra Leone, um die Ausbeutung von Coltan im Osten des Kongo, um die großflächige Verseuchung des Regenwaldes durch Chevron...
>>> mehr

Multis, Menschenrechte, Entwicklung
Transnationale Unternehmen und Global Governance: Freiwillige Partnerschaft oder Rechtsverbindlichkeit? +++ UN-Normen für TNCs (W&E-SD 3/2004) +++ Outsourcing und Offshoring von Dienstleistungen: Die neue Globalisierungswelle +++ Outsourcing-Agenda in den USA. Die große allgemeine Verunsicherung (W&E-SD 4/2004) +++ Steuervermeidung als Konzernstrategie: Wie der globale Steuersenkungswettlauf gestoppt werden kann (W&E-SD 1/2005)
>>> mehr

Multinationale Konzerne heute
Die aktuelle Kritik an den Multis: Neue Verantwortlichkeit des Kapitals? +++ Sozialklauseln, Verahltenskodices und Gütesiegel im Vergleich (Thomas Greven/Christoph Scherrer) +++ Lokale Ökonomie und nachhaltige Entwicklung (W&E-SD 7/2000) +++ Multis in der Weltpolitik: Die drohende Privatisierung der Vereinten Nationen (Phyllis Bennis) +++ Der Global Compact und seine Partner (W&E-SD 6/2000) +++ TNCs und internationale Handelspolitik: Die Lobbyarbeit des transnationalen Kapitals (Myriam Vander Stichele) +++ (W&E-SD 4/1998)
>>> mehr




Share |










Stichwort Gender International / Stichwort UNCTAD

Seite drucken

Nach oben

Impressum Widerrufsrecht AGB RSS-Feeds W&E-Sitemap