2017 W&E abonnieren und keine Ausgabe mehr versäumen!
english version
Home Über W&E W&E-Abo Probeexemplare/Service W&E-Blogs Materialien W&E-Links W&E-Archiv

W&E-Sonderserien
W&E-Dossiers
W&E-Archiv 2017
W&E-Archiv 2016
W&E-Archiv 2015
W&E-Archiv 2014
W&E-Archiv 2013
W&E-Archiv 2012
W&E-Archiv 2011
W&E-Archiv 2010
W&E-Archiv 2009
W&E-Archiv 2008
W&E-Archiv 2007
W&E-Archiv 2006
W&E-Archiv 2005
W&E-Archiv 2004
W&E-Archiv 2003
W&E-Archiv 2002
W&E-Archiv 2001
W&E-Stichworte
Aufmacher der Startseite
LOGIN
Nur für Abonnenten

In Ihrem Warenkorb:
0 Artikel, 0,00 EUR

Merkzettel anzeigen
Warenkorb anzeigen
Zur Kasse gehen
Ihre Bestelldaten
Probeexemplar bestellen



ANZEIGEN



Umdenken nach zwei verlorenen Jahrzehnten

Sechs Punkte für Rio+20

Nur im Web - 1992 hielten die Vereinten Nationen in Rio den Gipfel über Umwelt- und Entwicklung (UNCED) ab – auch als Erdgipfel bekannt. Als mehr als 100 führende Politiker die Rio-Prinzipien und den “Agenda 21” genannten Aktionsplan annahmen, kam eine nahezu euphorische Stimmung auf. Endlich versprachen Weltpolitiker, in größerem Maße umweltpolitische, wirtschaftliche und soziale Probleme in Angriff zu nehmen. Von Martin Khor.

 

Fast zwei Dekaden sind seither vergangen. Die meisten Umweltprobleme wie globale Erwärmung, Wasserknappheit, Verlust an Biodiversität und Entwaldung haben sich verschlimmert. Zusätzlich sind neue Herausforderungen aufgetaucht. Diese müssen auf dem neuen Gipfel über nachhaltige Entwicklung in Rio im nächsten Jahr, der den 20. Jahrestag des Erdgipfels markiert, thematisiert werden ...

... dieser Artikel ist reserviert für Abonnentinnen und Abonnenten. Bitte wählen Sie unter folgenden Möglichkeiten:

* Wenn Sie ein Abo haben, können Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort direkt einloggen:
>>> hier.
* Wenn Sie noch kein Abonnent sind, wählen Sie Ihr Abo
>>> hier.


* Oder kaufen Sie einfach den Artikel >>>

       
Anzahl:   St

Auf den Merkzettel.



Share |





Lesen Sie in diesem Beitrag:

Neoliberales Paradigma gegen nachhaltige Entwicklung
Weltwirtschaftliche Reformen, Entwicklungshilfe, Technologietransfer
Umweltgerechtigkeit und Katastrophenhilfe





Mehr zum Thema:

>>> Globale Umweltgovernance und Rio+20: Groß denken - klein beigeben?
>>> Die Grüne Ökonomie - Topthema für Rio+20

* Passwort vergessen? E-Mail-Anfrage an >>> W&E-Vertrieb stellen.
* Bitte beachten Sie auch unsere >>> aktuellen Angebote.
* W&E
>>> abonnieren











Die Tyrannei der Zentralbanker / Der neue IWF: Zwischen Glasnost und Beharren

Seite drucken

Nach oben

Impressum Widerrufsrecht AGB RSS-Feeds W&E-Sitemap