W&E-Hintergrund Jan-Feb 2016

Die neuen Extreme globaler Ungleichheit

Alles für die Superreichen?
Ausmaß und Ursachen sozialer Ungleichheit
Steueroasen und Steuerpolitik
Oxfam-Replik auf die Kritiker

Jedes Jahr, wenn sich die „globale Elite“ in Davos zu ihrem Weltwirtschaftsforum zusammenfindet, um Strategien für das kommende Jahr auszutarieren, wartet die internationale Hilfsorganisation Oxfam mit einem Bericht zum Stand der sozialen Ungleichheit in der Welt auf. Der diesjährige Bericht „An Economy for the 1%“ – der dritte in Folge – erregte bislang die vielleicht größte mediale Aufmerksamkeit. Er stellt fest, dass die globale Ungleichheit auf neue Extreme zusteuert und belegt dies mit drastischen Zahlen. Wer die weiter wachsende Ungleichheit anprangert, eckt an. Und so fanden die Berechnungen, die der Report vornimmt, sogleich auch in deutschen Medien nicht nur Zuspruch, sondern Kritiker. Dieser W&E-Hintergrund beleuchtet die Kontroverse, die Oxfam angestoßen hat, mit einer Zusammenfassung des neuen Oxfam-Reports und einer Replik auf die Kritik.


Der Hintergrund kann hier bestellt werden >>>

       
Anzahl:   St

Auf den Merkzettel.


Share |

Dieser W&E-Hintergrund erscheint im Auftrag von Oxfam Deutschland.

Diese Ausgabe als PDF-Download für Abonnenten
>>> hier.
*
Bitte beachten Sie auch unsere >>> aktuellen Angebote.
* W&E
>>> abonnieren


Mehr zum Thema:

Weitere aktuelle Artikel zum Stichwort "Armut und Ungleichheit" finden Sie >>> hier.


(C) 2004-2017 - Dies ist Ihr Exemplar für den persönlichen Gebrauch. Wenn Sie weitere Exemplare wünschen, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.

Diese Seite drucken